Taekwon-Do Center Dachau

Berufsausbildung

Taekwon-Do als Beruf

Seit 1994 bildet Sabine Meindl Taekwon-Do Schülerinnen und Schüler bis zum Meistergrad und darüber hinaus aus. Mit Erlangen des Meistergrades (Schwarzgurt) ist man wiederum selbst berechtigt und qualifiziert im Taekwon-Do Kinder und Erwachsene auszubilden und zu prüfen. Sie haben also unter gewissen Voraussetzungen die Möglichkeit, Taekwon-Do zu Ihrem Beruf als Hauptberufliche-/r Leiter/-in einer Taekwon-Do Schule, oder zum Nebenberuf als Gruppenleiter/-in oder Trainer/-in (z.B. an öffentlichen Schulen, Sportvereien oder privaten Institutionen)  zu machen. Durch unsere Ausbildung erlernen Sie auch den Umgang im Training mit Kindern. Dies war und ist bereits vielen Schülern/-innen von Vorteil bei der Berufswahl des Erziehers/- in oder Kindergärtner/- in. Ebenfalls können Ihnen die Fähigkeiten, die Sie in der Ausbildung im Taekwon-Do erhalten, bei der Einstellungsvoraussetzung verschiedener Berufe hilfreich sein oder sind sogar Voraussetzung dafür, wie z. B. bei folgenden Berufen: Polizeibeamter, Justizvollzugsbeamter, Sozialpädagoge an Brennpunktzentren oder Jugendgerichtshilfe, Lehrer an Brennpunktschulen, Notärzte und Notarzthelfer, Krankenpfleger, Krankenschwestern, Mitarbeiter im Sicherheitsdienst. So gingen aus der Taekwon-Do Schule in Dachau bereits drei Schulleiter und mehrere Taekwon-Do Trainer, die wiederum Gruppen an öffentlichen Schulen, Sportvereinen etc. leiten hervor. Die Taekwon-Do Schule Dachau war  bereits Kooperationspartner des Freistaates Bayern bei der Unterrichtung von Kindern an einer öffentlichen Grundschule. Dies zeigt insbesondere die Seriosität unserer Einrichtungen.

Kommentare sind geschlossen.

Starten Sie jetzt mit Taekwon-Do

Sie haben Interesse an Kampfkunst, wollen fit werden bzw. bleiben?
Wollen Sie dem täglichen Stress entfliehen und stressresistenter werden?

Dann buchen Sie jetzt ein Probetraining bei uns! Die ersten Erfahrungen sind bei uns völlig kostenfrei.

Jetzt Probetraining buchen